Grey Advertising Germany

Neues Management für Grey Germany

GermanyOFFICES

  • Toggle Nav

    Germany

    GermanyGER

    Neues Management für Grey Germany Neues Management für Grey Germany

    Jan-Philipp Jahn und Francisca Maass leiten als Führungsduo den Standort Deutschland

    VON GREY germany | April 1, 2019

    Die Suche nach einer neuen Managementspitze für Grey Germany hat ein Ende. Der
    international erfahrene Agenturmanager Jan-Philipp Jahn wird ab Mai 2019 die Funktion als CEO von Dickjan Poppema übernehmen, der Mitte letzten Jahres seinen Austritt verkündet hat. Unterstützt wird Jahn bei der Neuaufstellung der Agentur durch die renommierte und vielfach ausgezeichnete Kreative Francisca Maass, die bereits ab April 2019 als CCO die Leitung aller Kreativbereiche von Grey Germany verantwortet. Das Führungsduo berichtet in direkter Line an Eduardo Maruri, der als Präsident und CEO von Grey Europe im Oktober 2018 eine neue kreative und dynamische Ära für Grey eingeläutet hat.

    Maruri freut sich auf die Verstärkung für den bedeutenden Agenturmarkt Deutschland:
    „Durch ihre Expertise im Aufbau von Standorten wissen Francisca und Jan-Philipp sehr
    genau, wie komplexe und kreative Prozesse auf Augenhöhe mit den Kunden umgesetzt
    werden müssen. Beide teilen meine Vision von einer dynamischen Agenturführung und
    haben eine Passion für effektive kreative Strategien. Vor allen Dingen aber stellen sie sich als Menschen und als starkes Team mit all ihrem Engagement den Herausforderungen des
    Marktes.“

    Maass und Jahn: Ein gemischtes Doppel mit gemeinsamer Historie und Vision

    Das Team kennt aus der Vergangenheit das Verfolgen gemeinsamer Ziele und ist sich seiner Stärke bewusst. Maass und Jahn starteten beide bei Springer + Jacoby und lernten sich als konstruktive Sparringspartner in ihrer gemeinsamen Zeit bei Serviceplan Hamburg weiterhin schätzen.

    Dort hatte Jahn als Managing Director Global Key Accounts zuletzt die globale
    Verantwortung für die Internationalisierung von Kunden der Serviceplan Group. Als
    Managing Director baute er in den Jahren 2011-2018 die Serviceplan Standorte Dubai und
    China auf und optimierte Kundenbeziehungen auf internationalem Niveau. Jahn gilt als
    erfolgreicher Markenexperte und ist dafür bekannt, kundenzentrierte und agile Prozesse in
    neue oder bestehende Agenturstrukturen zu integrieren.

    Diese Expertise wird der neue CEO für die Neuausrichtungen von Grey in Deutschland
    einsetzen: „Die Grey Group ist der bedeutendste Kreativzweig im WPP Netzwerk. Mit der
    Power dieses Netzwerkes im Rücken wird Grey Germany Erfolgsgeschichte schreiben und ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team, unseren Partnern und den Kunden die
    nächsten Schritte zu entwickeln. Der Leitsatz von Grey lautet „Famously Effective Since
    1917!“: Das wird der gelebte Anspruch sein, auf den unsere Kunden über alle Bereiche
    hinweg zählen können.“

    Neue Wege sind auch seiner künftigen Kreativpartnerin nicht unbekannt. 2015 übernahm
    Maass als Managing Director die Neugründung und den Aufbau von thjnk München und
    bewies sich in kürzester Zeit als visionäre Teamleiterin und Food-Expertin für große
    nationale und internationale Kunden, allen voran McDonalds. Als ehemalige Cannes- und
    ADC-Jurorin, Talent-Mentorin und Präsidiumssprecherin der CommClubs Bayern gehört
    Maass zu den am besten vernetzten und mehrfach ausgezeichneten Kreativmanagerinnen in Deutschland.

    Im Management von thjnk sammelte Maass erste Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit
    WPP und lernte die Vorteile eines internationalen Netzwerkes schätzen: „Grey Germany hat eine unglaubliche Historie, eine große Kundenvielfalt und den notwendigen internen und externen Background, um außergewöhnliche Kreativleistung zu zeigen. Wir werden uns agil aufstellen, die Kundennähe zur obersten Maxime erheben und für Grey Germany wieder den Platz erobern, der der Agentur zusteht. Konkret heißt das: Wir werden es kreativ mit den Top 5 in Deutschland aufnehmen!“

    Agilität und Kundennähe heißen für Maass und Jahn auch, dass man eine mögliche
    Standorterweiterung in Erwägung zieht, „um ortsunabhängig überall dort zu sein, wo wir
    weiterhin schlaue Kooperationen eingehen können, spannende Talente für uns begeistern
    und Kundenbedürfnisse effizient erfüllen können.“

    Das neue Management wird weiterhin unterstützt durch Dirk Lapaz (Chief Financial Officer), Kim Florio (Chief Strategy Officer) sowie Daniel Bieber (Chief Operation Officer Düsseldorf). Der bisherige CCO, Fabian Kirner, hat Grey zum 31.März verlassen.

    Über GREY Germany
    GREY Germany ist seit 60 Jahren Teil der Grey Group und damit eine der erfolgreichsten
    Kreativagenturen des WPP-Netzwerkes in Deutschland. Mit dem Leitsatz „Famously Effective Since 1917“ wurde Grey Global in den letzten Jahren aufgrund der kreativen Erfolge und der effizienten Relevanz mit vielfachen internationalen Auszeichnungen als „Global Agency of the Year“ von Adweek, Advertising Age und Campaign gekürt. Zu den nationalen Kunden von Grey Germany gehören unter anderem Barmer, Deichmann, GlaxoSmithKline, Grohe, HSBC, Pfizer, P&G, QVC, Volvo sowie Westlotto. (www.grey.com)

    Pressekontakt:
    Katja Garff
    makers & breakers GmbH
    katja.garff@makersandbreakers.de
    T: 0049 171 765 1129

    NEWS

  • Presseveröffentlichung

    Neues Management für Grey Germany Neues Management für Grey Germany

    Jan-Philipp Jahn und Francisca Maass leiten als Führungsduo den Standort Deutschland

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    GREY und Deichmann zeigen Sneakerkompetenz GREY und Deichmann zeigen Sneakerkompetenz

    „Du hast deinen Style. Wir haben die Sneaker.“

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    KW43 Branddesign holt Platz 5 im Page Ranking KW43 Branddesign holt Platz 5 im Page Ranking

       

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    Neuzugang am Platz der Ideen

    Jörn Klocke heuert bei GREY als Director Business Development an.

    Lesen
  • Presseveröffentlichung

    DISGUSTING FOOD MUSEUM Launch in Los Angeles mit KW43 BRANDDESIGN DISGUSTING FOOD MUSEUM Launch in Los Angeles mit KW43

    KW43 Branddesign überarbeitet den Markenauftritt des DFM anlässlich der Eröffnung in den USA am 7. Dezember.

    Lesen
  • Alle Artikel
  • Presseveröffentlichung Neues Management für Grey Germany Neues Management für Grey Germany Ansicht
  • Presseveröffentlichung GREY und Deichmann zeigen Sneakerkompetenz GREY und Deichmann zeigen Sneakerkompetenz Ansicht
  • Presseveröffentlichung KW43 Branddesign holt Platz 5 im Page Ranking KW43 Branddesign holt Platz 5 im Page Ranking Ansicht
  • Presseveröffentlichung Neuzugang am Platz der Ideen Ansicht
  • http://greycom-prd-slr.dev.aws.grey.com:8983/solr/collection1/select?q=*:*&fq=doc_type:News&fq=site_root:germany&wt=json&facet.sort=count&facet=true&start=0&rows=4&group.limit=30&sort=newsdate%20desc
    http://greycom-prd-slr.dev.aws.grey.com:8983/solr/collection1/select?q=*:*&fq=doc_type:News&fq=site_root:germany&fq=news_featured:"true"&wt=json&facet.sort=count&facet=true&group.limit=30&sort=newsdate%20desc
    10.0.1.174